Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 25.06.2018, 08:03

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 04.12.2006, 17:54 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1270
Location: Österreich/Austria
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

Frauen von heute sind ein Problem für die Männer von gestern.

Wer ständig im Stau steht, führt auch ein geregeltes Leben.

Es gehört Erfahrung dazu, wie eine Anfängerin zu küssen.

Auch ein Tritt in den Hintern kann ein Denkanstoß sein.

Es ist immer ein lustiger Anblick, wenn Prinzipienreiter abgeworfen werden.

Gestern war er noch ihr Stern - heute ist er ihr schnuppe.

Wer seine Nase hoch trägt, wird leicht daran herumgeführt.

Der schönste Mann der Welt taugt nichts, wenn er keinen Humor hat.

Wer im Frühjahr einen hebt, hat den Winter überlebt.

Golf und Sex sind die einzigen Dinge, die man richtig genießen kann, ohne gut zu sein.

Wer als Tiger springt, muß aufpassen, daß er nicht als Bettvorleger landet!

Glück ist der Stuhl, der plötzlich dasteht, wenn man sich gerade zwischen zwei andere setzen wollte.
G.B. Shaw

Ein Mann am Steuer seine Autos ist ein Pfau, der sein Rad in der Hand hält.

Strohköpfe sind immer schnell Feuer & Flamme.

Besser Wackelkontakt als gar kein Anschluß.

Kannst du dein Haus nicht mehr erspähen, wird´s höchste Zeit zum Rasenmähen.

Zwei Dinge wird ein Mann niemals verstehen:
Das Geheimnis der Schöpfung und den Hut seiner Frau.

Wenn der Gärtner schläft, pflanzt der Teufel Unkraut.

Für viele beginnt das Morgengrauen mit dem Blick in den Spiegel.

Manche Leute können keiner Fliege etwas zuleide tun, weil sie nicht imstande sind, eine zu fangen.

Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto neu oder die Frau.

Paradox ist, wenn ein Glatzkopf etwas haarsträubend findet.

Lieber mit den Hühnern aufstehen, als mit einem Kater frühstücken.

Wer Neuland entdecken will, muß aufhören, an der eigenen Küste herumzupaddeln.

Mit der Liebe ist es wie mit dem Feuer: Man weiß nicht wie es ausgeht.

Ein Optimist ist ein Mann, der seinen Wagen laufen läßt, während seine Frau zum Einkaufen geht.

Ein Fußballfan ist jemand, der von jedem deutschen Bundesligaspieler genau die Nationalität kennt.

Wer sich schnell aufplustert, dem geht bald die Luft aus.

Flirten ist der Versuch mit dem Feuer zu spielen, ohne welches zu fangen.

Handys sind die einzigen Dinge, bei denen sich Männer streiten, wer das kleinere hat.

Mit dem Glück ist es oft wie mit der Brille:
Man hat sie auf der Nase und weiß es nicht.

Wer das Gläschen nicht ehrt, ist die Flasche nicht wert.

Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.

Jeder Tag hat genug an seiner eigenen Plage.
Sorgt euch nicht um morgen.

Nur wer Zeit hat, macht sich Sorgen.

Glücklich ist, wer vergißt, was nicht mehr zu ändern ist.

Der Gedanke ist der Vater aller Dinge. Wie wir denken, so reden, handeln und benehmen wir uns.

Liebet eure Feinde, tut Gutes denen, die euch hassen.

Wer haßt, schadet sich selbst am meisten.

Dankbarkeit ist von gewöhnlichen Menschen nicht zu erwarten.
Sie muß sorgfältig gepflegt werden.
Geben wir - aus reiner Freude am Geben, nicht um Dank zu erhalten.

Es gibt soviel Schönes und Erfreuliches!
Lassen wir uns die Freude daran nicht durch einige Störungen und Unannehmlichkeiten vermiesen!

Werde das, was du eigentlich schon bist. Es steckt noch viel drin!

Ein gescheiter Mensch kann auch aus einer Niederlage gewinnen.
Schwierigkeiten sind dazu da, um sie zu überwinden und an ihnen zu wachsen.

Wer sein Leben liebt, wird es verlieren.
Wer sein Leben hingibt, wird es gewinnen.

Glücklich wird, wer andere glücklich macht.

Geben ist seliger als nehmen.

Einen toten Hund tritt man nicht!

Tue recht und scheue niemand!

Böswillige Kritik beachte nicht!

Jeder Mensch hat seine guten Seiten. Wir müssen sie nur bewußt machen.

Nimm Anteil am Leben deiner Mitmenschen.

Langeweile macht müde. Jede Arbeit kann spannend sein!

Ende gut, alles gut.

In der Nacht sind alle Kühe schwarz.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

Wie gewonnen, so zerronnen.

Wer hoch steigt, kann tief fallen.

Hochmut kommt vor dem Fall.

Geteiltes Leid ist halbes Leid,
geteilte Freude ist doppelte Freude.

Ein Unglück kommt selten allein.

Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Ein gebranntes Kind scheut das Feuer.

Not lehrt beten.

Glück und Glas, wie leicht bricht das!

Einmal ist keinmal.

Es kann der Frömmste nicht im Frieden lebe, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Keine Krähe hackt der anderen die Augen aus.

Stille Wasser gründen tief.

Was lange währt, wird endlich gut.

Was man wünscht, das glaubt man gern.

Git Ding braucht Weil´.

Wenn man von der Sonne spricht, scheint sie.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Wo nichts ist, hat der Kaiser sein Recht verloren.

Undank ist der Welt Lohn.

In der Not frißt der Teufel Fliegen.

Im Dunkeln ist gut munkeln.

Was sich liebt, das neckt sich.

Wes Brot ich eß, des Lied ich sing´.

Das Bessere ist der Feind des Guten.

Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Die Zeit heilt Wunden.

Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz.

Aller Anfang ist schwer.

Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

Viele Köche verderben den Brei.

Viel Feind´, viel Ehr´!

Viele Hunde sind des Hasen Tod.

Es ist noch kein Baum in den Himmel gewachsen.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Geld regiert die Welt.

Wer zahlt, schafft an.

Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über.

Die dümmsten Bauern haben die größten Kartoffeln.

Theoria sine praxi est currus sine axi,
praxis sine theoria est currus sine via.
= Denken ohne Handeln ist wie ein Wagen ohne Achse,
Handeln ohne Denken ist wie ein Wagen ohne Weg.

Quod licet iovi, non licet bovi.
= Was dem Jupiter erlaubt ist, darf das Rindvieh noch lange nicht.

Manus manum lavat = Eine Hand wäscht die andere.

Ausnahmen bestätigen die Regel.

Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.

Hunger ist der beste Koch.

Am Abend wird der Faule fleißig.

Schlechte Beispiele verderben gute Sitten.

Es sind die schlechtesten Früchte nicht, woran die Wespen nagen.

Gleich und gleich gesellt sich gern.

Alter schützt vor Torheit nicht.

Gelegenheit macht Diebe.

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden.

Mit des Schicksals Mächten ist kein Bund zu flechten.

Die Kleinen hängt man, die Großen läßt man laufen.

Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

Was du nicht willst, daß man dir tut, das füg´ auch keinem andern zu.

Wie du von den anderen behandelt werden willst, so behandle auch du sie.

Wo ein Wille, da ein Weg.

Wånn ma wüll, geht vül.

Was man nicht im Kopf hat, muß man in den Beinen haben.

Mach dich auf das Schlimmste gefaßt,
dann kann dich nichts mehr erschüttern.

Wer sich Sorgen macht, zahlt dafür einen hohen Preis:
"Sorgen machen krank."

Der Dumme macht immer wieder den gleichen Fehler.
Der Gescheite macht jedesmal einen neuen.

Manchmal ist einer so gescheit, daß er zu gar nichts mehr zu brauchen ist.
Oder: Für einen zu gescheit, aber für zwei reicht es nicht.

Aus den Fehlern der Vergangenheit lernen wir
und legen sie dann ab.
________________________________________________________________
Im Glück nicht stolz sein und im Leid nicht zagen,
das Unvermeidliche mit Würde tragen,
das Rechte tun, am Schönen sich erfreuen,
das Leben lieben und den Tod nicht scheuen
und fest an Gott und bessre Zukunft glauben
heißt leben und dem Tod sein Bittres rauben.
(Karl Streckfuß)
_________________________________________________

Den Streitgesprächen bleib ich fern,
die um den Biertisch wandern:
Ein jeder hört sich selber gern
und überhört den andern.

Und hat man sich den Kopf beschwert
mit zorniger Verneinung,
geht man nach Hause, neu bekehrt -
zu seiner alten Meinung.
Ludwig Fulda


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group