Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 24.04.2018, 08:20

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 
Author Message
PostPosted: 06.03.2008, 21:09 
Leserbrief von Frau G. Kattnig aus Klagenfurt

Wann ist Emanzipation erreicht?
Wenn Frauen zu allen Berufen Zugang haben.
Wenn Frauen für gleiche Arbeit gleichen Lohn bekommen.


Jede Kindergartenpädagogin, jede Lehrerin, jede Pflegemutter, jede
Hauswirtschafterin und Reinigungsfachkraft bekommt Ausbildung und ein Gehalt.
Eine Mutter, die ihre Kinder langfristig selber betreuen möchte, bekommt
nach wie vor nichts, ist weder anerkannt noch wertgeschätzt.
Mehr noch: ihr Wunsch wird ihr verwehrt, weil eine Familie von nur einem
Durchschnittseinkommen heute nicht mehr ernährt werden kann.

Viele Frauen werden gegen ihren Willen in den außerhäuslichen Erwerb
gezwungen und müssen ihre Kinder in außerhäusliche Betreuung geben,
die dort teuer vom Steuerzahler finanziert wird.


"Der ..Akzent bei der Bewältigung der Frauenfrage hat die Lösung des
Konflikts der Frau zwischen Beruf und Familie zu sein.

Die Voraussetzung dazu ist, dass der Dienst der Familienmutter ein vom Staat anerkannter, bezahlter Beruf mit eigenständigem Rentenanspruch wird. Das ist zwar ein teurer, aber unumgänglich nötiger Einsatz, den die moderne Gesellschaft zu erbringen hat, wenn sie Zukunft haben will."


(Christa Meves, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin (im Buch "Mut zum
Erziehen")


Emanzipation ist dann erreicht, wenn Frauen die Wahl haben.
Die Wahl zu haben bedeutet die Möglichkeit, Berufsmutterschaft langfristig ausüben zu können -
mit Gehalt, Pensionsanspruch und Bildungsmöglichkeiten.

Erst dann ist Emanzipation erreicht!


Top
  
 
 Post subject: Familie = Beruf
PostPosted: 06.03.2008, 21:12 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1262
Location: Österreich/Austria
Ich kann nur zustimmen:

Wieder einmal wird eine Gelegenheit genützt, um über die Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen zu diskutieren.

Der Hauptgrund liegt doch in der Tatsache, daß Frauen Kinder bekommen können und dann für mehr oder weniger lange Zeit aus dem Erwerbsleben aussteigen.

Die Linken schlagen vor, daß die Frauen, wenn sie ein Kind geboren haben, möglichst schnell - wie zu DDR-Zeiten - wieder in das Erwerbsleben einsteigen sollen.
Frauen werden damit zu Gebärmaschinen gemacht.

Um die Kinder kümmert sich nach der Vorstellung der Linken am besten der Staat. Das ist zwar irrsinnig teuer, macht aber Männer und Frauen (fast) gleich.

:?: Warum kommt niemand auf die Idee, den Müttern für Geburt und Betreuung der Kinder ein richtiges Gehalt zu geben?
:!: Die Säuglingsschwester bekommt doch auch ein Gehalt!
:!: Die Krabbelstubentante ebenso!
:!: Und die Kindergärtnerin auch!
:?: Warum also nicht der leiblichen Mutter ein Gehalt geben?

Wäre doch besser für alle Beteiligten, für die Mütter wie auch für die Kinder. Und wahrscheinlich würden sich bei einem richtigen Gehalt für Kinderbetreuung zuhause auch einige Väter noch mehr an der Betreuung ihrer Kinder beteiligen.


Wer mehr dazu wissen will, wird hier fündig:

Einkommensunterschied Männer-Frauen_die Lösung

Und sie sind doch verschieden - der Mann und die Frau!

Eva Hermann - Zeit für den nächsten Emanzipationsschritt

Österreichische Hausfrauenunion - Familienoffensive

Familie und/oder Beruf_echte Wahlfreiheit für Mütter

Familie = Beruf


Top
 Profile  
 
PostPosted: 06.04.2008, 18:53 
Als Mutter dreier Kinder und Großmutter von 6 Enkeln habe ich folgende Erfahrung gemacht:

Es gibt zahlreiche Mütter, die ihre Kinder selber großziehen möchten. Das Recht muss man ihnen zugestehen. Es ist gar nicht so einfach, denn Einflüsse sogar von Großeltern und Ehemännern können sehr massiv sein und die Frauen trotz ihres Willens zur Arbeit "schicken". Großmütter stürzen sich oft über Gebühr über die Enkel, ist ihnen meist doch seinerzeit auch die Erziehung der eigenen Kinder aus der Hand genommen worden!

Aus obigen Gründen habe ich vor 20 Jahren die Mütterseminare, heute ANIMA, auch im Weinviertel mit großem Echo ins Leben gerufen. Es sind dies Seminare des Katholischen Familienwerkes an Vormittagen, die Frauen ansprechen, die nicht außerhäuslich arbeiten oder im Karenz sind. Hochkarätige Erwachsenenbildner/innen arbeiten intensiv an Bildung und Persönlichkeitsbildung mit den Frauen, die Kinder werden betreut. Das Ganze ist auch eine Talenteschmiede und hilft Frauen, ihre Familien bestens zu gestalten und trotzdem berufsmäßig den Anschluss nicht zu verlieren.

Ich selbst hing meinen schönen Beruf als Sekretärin an den Nagel, als ich drei Kinder erzieherisch begleiten durfte, um nach der Kindererziehung im Zweiten Bildungsweg nach zahlreichen Ausbildungen als Beraterin und Seminarleiterin zu agieren. Ich fuhr durchs ganze Bundesland mit meinen Angeboten, vom Katholischen Raum bis zu Managern und Studenten. Daraus ergab sich eine intensive Schreibtätigkeit. Heute habe ich 23 Bücher veröffentlicht und auch meinen Mann zum Schreiben bewegt, leite Kulturvereine und eine Edition.

Mein Appell an alle Frauen:
Hineinhorchen, was für einen selbst und für die Familie das Beste ist - sich darin nicht beirren lassen. Sich bilden und strebsam sein. Über allzu viel Putzen nicht zu Lesen vergessen!

Addiert wird zum Schluss! Möglicherweise siegen jene, die heute nicht die große Karriere machen - wir wissen es im Vorhinein nicht.

Elisabeth Schöffl-Pöll, Autorin und Erwachsenenbildnerin, www.art-schmidatal.at

Bücher:

"Von Töchtern, Müttern und Großmüttern"
"Neues von Töchtern, Müttern und Großmüttern"

beide zu je Euro 14,-- (bei Bestellung beider Bücher nur Euro 20,--)
erhältlich bei E. Schöffl-Pöll, Waldweg 37, 2020 Hollabrunn, schoeffl.dichtermuehle@aon.at


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group