Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 18.12.2017, 14:57

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 28.03.2009, 14:21 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1251
Location: Österreich/Austria
Kondome gegen Aids? – Die Tücken der Wahrscheinlichkeit

Schwester Ursula Schück geht in ihrem Leserbrief (DT vom 28. Mai) davon aus, dass 15 Prozent der Kondome in Afrika nicht den Anforderungen genügen und undicht sind.
Richtig führt sie dann aus, dass 85 Prozent der Kondome somit dicht sind und ihren Zweck erfüllen.
Allerdings hat sie die Tücken und Fallstricke der Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht bedacht.

Die Zahl von 85 Prozent „guten" und von 15 Prozent „mangelhafter" Kondome gilt nur dann, wenn ein Paar ein einziges Mal im Leben ein Kondom benutzt.
Schon bei der Wiederholung ist das Gesamtrisiko höher. Als Risiko gilt nämlich, ein- oder mehrmals Verkehr mit einem defekten Kondom gehabt zu haben.
Umgekehrt gilt es als „sicher", bei jedem Mal ein intaktes Kondom erwischt zu haben. Für die Risikoabschätzung beim zweiten Mal gilt für den Schutz 85 mal 85 Prozent, was 0,85 mal 0,85 = 0,7225 und somit 72,25 Prozent Sicherheit bedeutet.
Die Sicherheit nimmt also mit zunehmendem Kondomeinsatz ab.
Bei fünfmaligem Verkehr mit Kondomen liegt die Wahrscheinlichkeit, immer geschützt zu sein, bei etwa 44, bei zehnmal ist sie auf etwa 20 Prozent gesunken.
Und wenn man beim zwanzigmaligen Akt nachrechnet, so hat man eine über 96-prozentige Wahrscheinlichkeit, ein oder mehrmals ein defektes Kondom erwischt zu haben.

Der mathematische Zusammenhang ist recht einfach:
Sicher ist beim erstenmal ein Prozentsatz von 85 Prozent, das heißt 0,85.
Beim zweiten Mal gilt 0,85 hoch 2.
Beim dritten Mal 0,85 hoch 3 und so weiter.
Allgemein gilt dann für n-mal 0,85 hoch n.
Fragt man sich im Fall der Sexualkontakte,
so muss man also bei der Beurteilung des Risikos und der Sicherheit immer auch abschätzen,
wie oft ein solcher Kontakt zustande kommt.
Geht man zum Beispiel davon aus, das jemand etwa einmal pro Woche Sex hat,
so sind das im Jahr fünfzig Kondom-Anwendungen:

Das heißt das Risiko,
ein- oder mehrmals durch defekte Kondome einer Ansteckungsgefahr ausgesetzt worden zu sein,
beträgt über 99 Prozent.

Ist das empfehlenswert?


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group