Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 15.08.2018, 02:58

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 09.01.2010, 16:42 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1270
Location: Österreich/Austria
Fastenzeit

Warum verzichtet z.B. ein Sportler auf Alkohol, Nikotin und andere grundsätzlich erlaubte Genüsse?
Warum plagt sich ein junger Mensch mit Hanteln, geht klettern und schwitzt freiwillig im Fitnessstudio?
:arrow: Weil er sportliche Höchstleistungen erbringen will.
Weil er einen schönen Körper haben will.
Das ist Fasten für den Körper.
Die Mühen und der Schweiß werden mit einem gutaussehenden Äußeren belohnt.

_______________________________________________________________________________________________________
Warum verzichten wir Christen in der Fastenzeit auf verschiedene Dinge, die uns angenehm und erlaubt sind?
:arrow: Wir wollen den ganzen Menschen, der ja nicht nur aus Körper besteht, sondern auch Geist und Seele hat,
stärken, bessern und letztlich zu Gott hinwenden.
Zum christlichen Fasten gehört nicht nur der Verzicht auf erlaubte Genüsse, das ist nur ein Teil.
Zum christlichen Fasten gehört auch das Almosengeben,
d.h. wir brauchen selber weniger, weil wir auf etwas verzichten, und geben den Armen, was wir eingespart haben.
Zum christlichen Fasten gehört schließlich ganz notwendig auch das Gebet, die Verbindung zu unserem Schöpfer, zum Vater im Himmel,
der Dank für alles, was uns geschenkt ist, und auch die Bitte für unsere Mitmenschen, ja für die ganze Welt.
Das Gebet wirkt in jedem Fall, und zwar sofort beim Beter selbst.
Wenn z.B. die Eltern für ihre Kinder beten, werden sie mit einer anderen Herzenseinstellung mit ihnen reden, ihnen zuhören, mit ihnen umgehen.
Und wie das Herz ist, so sind dann auch unsere Worte und auf unsere Handlungen.
Das christliche Fasten betrifft den ganzen Menschen, nicht nur seinen Körper!

Wer sich so im christlichen Fasten Mühe gibt, plagt, Einschränkungen auf sich nimmt, der wird auch den Lohn dafür erhalten:
:arrow: einen schöneren, besseren Menschen sowohl innen wie auch außen.
Und noch dazu haben auch andere Menschen etwas davon!

===============================================================================0
Ostern

Zu Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu Christi, des Sohnes Gottes.
Sein Leiden führte zum Tod und war für seine Jünger eine Katastrophe.
Es blieb aber nicht bei diesem schlimmen Ende, sondern:

Jesus Christus hat den Tod besiegt und ist aus dem Grab mit einem neuen Leib auferstanden.
Der Tod am Kreuz war das Ende seines Erdenlebens,
die Auferstehung dagegen ist der Beginn des neuen Lebens.


Und weil Jesus Christus auferstanden ist, dürfen wir vertrauen und im Glauben sicher sein:
So schlimm unsere Leiden auch sein mögen, am Ende wird alles gut werden :!:

Nach dem Tod kommt die Auferstehung in ein neues, herrliches Leben mit Christus im Hause seines Vaters,
in dem er uns viele Wohnungen bereitet hat.
Und weil wir an dieses neue Leben im Reich Gottes glauben, können wir jetzt schon in einer heiteren Zuversicht leben.
Das Leben - so schwer es uns manchmal fallen mag - kann uns nicht richtig niederdrücken, denn am Ende wird alles gut.
Und ich kenne einige Menschen, die eine solche heitere Zuversicht ausstrahlen.
In der Nähe solcher Menschen fühlt man sich wohl.

:?: Merken ungläubige und der Religion fernstehende Menschen,
wie gut es uns mit unserem Glauben an die Auferstehung geht?


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group