Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 22.09.2018, 01:52

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 30.08.2010, 08:59 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1276
Location: Österreich/Austria
„Es war eine Mutter, die hatte 4 Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. ….“
Und so ähnlich kennen wir auch die geistlichen Jahreszeiten.


Weihnachten – Geburt Jesu

In der längsten Nacht des Jahres, da die Dunkelheit übermächtig scheint, feiern wir die Geburt Jesu, die Ankunft Gottes in dieser Welt. Mit Jesus nimmt die Heilsgeschichte eine entscheidende Wende:
Wie die Tage länger werden und die Nächte kürzer, so kommt auch das endgültige Heil immer näher.

Nach der Kindheit und Jugend Jesu, die nur kurz gestreift werden, betrachten wir mit zunehmendem Tag das öffentliche Auftreten und die schnell wachsende Begeisterung der Massen für seine Botschaft vom Reich Gottes.


Ostern – Auferstehung von den Toten

Der Winter zieht sich vor der wachsenden Kraft der Sonne zurück, das Leben in der Natur bricht aus dem Boden hervor.
Im geistlichen Jahr betrachten wir, wie die Schar der Jünger rasch größer wird, gleichzeitig verschärft sich die Auseinandersetzung mit der damaligen Führung bei den Juden.
Jesus beschließt sein Leben mit dem Tod am Kreuz, überwindet aber gerade durch dieses Opfer das Böse. Als Sieger über den endgültigen Tod geht er aus dem Grab hervor.
Seinen Jüngern, die fest an ihn geglaubt haben, gibt er die Gewissheit:
Die Herrschaft des Bösen ist gebrochen, das neue Leben im Reich Gottes beginnt, ein Leben in unzerstörbarem Frieden, ungetrübter Freude und dauerhaftem Glück.


Pfingsten – Herabkunft des Heiligen Geistes

Die Natur steht in voller Blüte, der Wald erfreut uns mit seinem frischen Grün.
In dieser herrlichen Jahreszeit feiern wir die Ausgießung des Heiligen Geistes. Gestärkt durch den Heiligen Geist wird aus der ängstlichen Jüngerschar, die sich hinter verschlossenen Türen versammelt hatte, eine mutige Gruppe von begeisterten Menschen, die hinausgehen zu den Menschen und überall die Botschaft vom Auferstandenen verkünden.


Zeit nach Pfingsten bis zum Ende des geistlichen Jahres

Die Fluren bringen nach und nach ihre Früchte, die wir im Laufe des Sommers und Herbstes ernten
So sollen wir auch im geistlichen Leben unsere Früchte bringen. Die Welt soll an unserem Lebenswandel und an der Art, wie wir miteinander umgehen, die Frohe Botschaft vom Reich Gottes erkennen.
Besonders deutlich wird die christliche Zuversicht im Fest Allerheiligen und im Totengedenken zu Allerseelen. Wir trauern angesichts des Todes unserer Lieben, aber wir sind nicht verzweifelt, weil wir wissen:
In der neuen Welt bei Gott sind sie auf ewig glücklich.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group