Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 18.12.2017, 14:43

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 06.12.2016, 01:25 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1251
Location: Österreich/Austria
Die Katholische Kirche hat im Laufe ihrer Geschichte immer wieder Glaubensinhalte feierlich als Dogmen verkündet:
Dreieinigkeit
Jesus Christus - wahrer Mensch und wahrer Gott
Mysterium der Hl. Kommunion (Transsubstantiation, Realpräsenz)
usw.
Viel aus dem neuen Testament Abgeleitetes wurde in diesen Dogmen/Glaubenssätzen festgenagelt, um uns die unglaubliche Heilsbotschaft und den unvorstellbaren Gott zu erklären, denn der neuzeitliche (westliche) Mensch will nicht einfach glauben, er will verstehen, vernünftig erklären und "wissen".

Als Erika Mitterer zur großen Verblüffung ihrer frommen evangelischen Tante mit fast 60 jahren zur Katholischen Kirche übertrat, antwortete sie auf der Ausruf "und dies trotz all der Dogmen?": "Gerade auch wegen der Dogmen".
Denn sie war zu Einsicht gekommen, "dass die Dogmatik der Kirche dem Knochengerüst unseres Körpers gleicht. Das Leben selbst ist allerdings nicht im Skelett, aber ohne Skelett könnte es das Leben nicht geben, also ohne den ausdrücklich festgelegten Rahmen der kirchlichen Lehre gäbe es (...) nur unverbindliche, subjektive, letztlich nichtssagende Auffassungen."

Ohne die durch die Katholische Kirche verkündete Wahrheit gäbe es das Christentum als weltweit meistverbreitete Religion wohl nicht, es gäbe vermutliche nur eine Fülle verschiedener Sekten, die sich auf Jesus Christus berufen, und das wäre dann auch schon das einzig Gemeinsame. Das kann man z.B. daruas schließen, dass manche evangelische Theologen die biblischen Berichte über Jesus für erfundene "Legenden" halten, mit deren Hilfe gesellschaftpolitische Ziele erreicht werden sollten....

Es bleibt aber dieses Dilemma bestehen:
Der auf der Grundlauge unglaublicher Zeitzeugenberichte im Rahmen einer dem menschlichen Denken entsprechenden Logik mit den unzureichenden Mitteln unserer Sprache entwickelte Versuch, Gott umfassend zu erkennen, zu beschreiben und seine "Absichten" mit der Menschheit zu erklären, muss scheitern:
Beweisen wollen wir in unsrer Not.
Beweisen kann man immer nur den Tod.
Auf den Seziertisch kommen nur die Leichen -
doch das Lebendige gibt Lebenszeichen!

und:

Doch es bleibt das WORT? - Sein Wort wird bleiben!
- Ach, in welcher Sprache flücht´gem Hauch,
wem in Ohr? Ach, konnte Er nicht schreiben,
dass wir´s sicher hätten zum Gebrauch?!
Unverstanden gaben sie es weiter.
Daran scheitert aller Weltverstand!
Alles Forschen macht uns nicht gescheiter.
Einmal schrieb Er. Doch Er schrieb auf Sand....


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group