Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 25.11.2017, 07:57

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 24.02.2010, 16:09 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1246
Location: Österreich/Austria
Öffentlich finanzierte Kinderbetreuung:
Der Staat greift nach den Kindern!



Frage an Albert Wunsch:
Sie fordern eine Reduzierung von öffentlicher Erziehung -
das durch den Deutschen Bundestag verabschiedete Gesetz
zum Ausbau der Tagesbetreuung für 0-3-jährige Kinder
macht aber nun genau das Gegenteil von dem,
sorgt nämlich für den weiteren Ausbau,
der sowohl fachlich wie auch politisch quer durch alle Parteien
dem Grunde nach unbestritten ist.
Muss Sie diese Entwicklungen nicht geradezu erzürnen?


Meine Reaktion ist eine Mischung aus Bedauern, Erzürnen und Ratlosigkeit.
Ich begreife es nicht, wenn der Vertreter der Bischofskonferenz in Berlin sagt,
das Konzept sei nur deshalb fragwürdig, weil die Finanzierung nicht gesichert sei.
Damit sagt er doch, dass es dem Grunde nach richtig sei.
Große Familienverbände äußern sich teilweise auch so,
wobei manche Frauen in verantwortlichen Funktionen leicht in die Gefahr geraten,
in einer solchen Position nicht Familien- sondern Frauenpolitik zu betreiben.
Auch da gibt es einen gewissen Unterschied.
Ich kann diese politischen Initiativen wirklich nicht nachvollziehen.

Wir haben vor Jahrzehnten ein braunes Erziehungssystem
und in der Ex-DDR ein sozialistisches Erziehungsmodell überwunden
und verdeutlicht, dass die Eltern in der Erst-Verantwortung
für das Aufwachsen ihrer Kinder stehen.

Und jetzt wird auf einmal wiederum aus eher populistischen Gründen
eine öffentliche Erziehung eingeführt
.
Dass ein solches Konzept der Bundesregierung mit der Überschrift
„Es geht um das Kindeswohl“ angekündigt wird,
indem 20% der unter Dreijährigen mit einem Krippenplatz beglückt werden sollen,
attackiert nicht nur den im Grundgesetz geregelten elterlichen Erziehungsauftrag,
sondern macht alle verantwortlich handelnden Eltern gleichzeitig zu Unholden,
welchen möglichst lange – zum Wohle des Kindes –
der Nachwuchs vorenthalten werden soll.

Das Argument, dass die berufstätige Frau
auf die Sicherheit der Kinderbetreuung bauen können müsse
und wir deshalb mehr Tagesbetreuungsplätze
besonders für die unter 3-Jährigen benötigen - auch im internationalen Vergleich -,
um mehr Kindern eine Chance des Geborenwerdens zu geben,
wird jedoch durch die unterschiedlichsten Fakten eindeutig widerlegt.

Zu viele Politiker ignorieren dies jedoch gezielt.
Im Hinblick auf die Betreuungsplatzsituation in der Ex-DDR,
wo immerhin für fast alle Kinder ein Betreuungsplatz existierte,
äußerte schon vor Jahren Prof. Herwig Birg,
dass schon in den achtziger Jahren in der DDR
mehr Sterbefälle als Geburten
auszumachen waren.
Heute haben wir dort, bei einem gut 30fach höheren Angebot an Krippenplätzen,
eine Kinderzahl von 1,2 Kind pro Frau,
während im Bundesdurchschnitt 1,4 Kindern pro Frau geboren werden.

Auf dem Hintergrund dieser Fakten kann niemand behaupten,
dass vorhandene Betreuungsplätze Eltern animieren, mehr Kinder in die Welt zu setzen.....



Weiter im Original auf erziehungstrends.de!



Siehe auch:

Kinder im Zangenangriff von Linken und Industrie

Die ungeliebte, unverzichtbare Familie

Die klassische Familie - praktisch, billig und gut

Verstaatlichung der Kinder

SP-VP-Regierung unterwegs zur Verstaatlichung der Kinder

Verantwortungsübernahme anstatt Krippenplätzen, Dr. Albert Wunsch in DIE FREIE WELT

Schreibfreiheit, Subsidiarität und Eigenverantwortung ade?

Solidarität ja - Subsidiarität außer Kraft gesetzt?


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group