Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 16.11.2018, 00:45

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 15.12.2009, 23:32 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1283
Location: Österreich/Austria
Das ominöse K-Wort

Keinem soll man es verübeln,
daß er sich den Kopf zerbricht,
denn sogar Experten grübeln,
ob’s ein Krieg ist oder nicht.

Leicht kann nämlich es passieren,
daß man sich den Mund verbrennt,
wenn man ohne zu lavieren
Dinge schlicht beim Namen nennt.

Paragraphendeutler hoffen,
daß vielleicht die Taliban
selber Krieg es nennen offen
statt Dschihad wie im Koran.

Mancher denkt in dieser Frage
aber listig: Heißt’s nicht Krieg,
gibt’s auch keine Niederlage -
ahnt man ja, es wird kein Sieg.

Jetzt hat’s doch wer ausgesprochen:
Frisch im Amt hat unverzagt
er ins Wespennest gestochen –
Jung davor hat’s nicht gewagt.

Köhler mahnt beim üblen Spiele
nun sogar mehr Klarheit ein
über Risken, über Ziele -
vorher hätt’ es müssen sein!

Denn wie hat es angefangen,
ist das heut’ noch jedem klar?
Plötzlich ist man dringehangen,
immer tiefer jedes Jahr.

Und daß Leute nicht begreifen,
wie extrem man sich verrannt,
wird der Tanz nach fremden Pfeifen
eben Bündnisfall genannt...

Pannonicus
21. November 2009 – Folge 47/pgafgha7.doc
(Verteidigungsminister Guttenberg hält den Begriff „Krieg“ erstmals zumindest „im umgangsprachlichen Bereich“ für angemessen. Bundespräsident Köhler verlangt mehr Klarheit über Risiken und Ziele des Bundeswehr-Einsatzes.)


Die Königsmacher

Die Berge kreißten, doch beinah
war alle Müh’ verloren -
dann endlich wurden mit Hurra
zwei Mäuslein gar geboren!

Denn bei Proporz nach Land, Geschlecht,
Partei und mehr dergleichen
wär’ alles andre ungerecht
und kein probates Zeichen.

Auch hat Europas Präsident
dadurch ’nen Vorteil, tollen:
Man kann ja ihm, den keiner kennt,
nicht schon im voraus grollen.

Und sicher weiß er, wen man fragt,
um Ärger zu vermeiden -
wenn nicht, wird’s bald ihm eingesagt
von denen, die entscheiden.

Die Außen-Dings – ich merk’s mir nie -
hat gleichfalls was zu bieten:
Ihr Englisch ist perfekt – nicht wie
bei andern Außen-Nieten.

Und muß sie mal ins Mullah-Land,
empfiehlt sich als Begleiter
der Guido samt Privatverstand -
das hilft bestimmt dort weiter.

Im Élysée-Palast der Pfau
kann Freude nicht verhehlen:
Wer sollte jetzt ihm noch die Schau
und seine Carla stehlen?

Viel Beifall spenden aber auch
die andern Pharisäer -
ist eben altbewährter Brauch
der Super-Europäer...

Pannonicus
28. November 2009 – Folge 48/pgeu_neu.doc


Die Westerwende

Wie man weiß seit alten Zeiten,
klappt Versöhnung nicht allein,
denn es müssen beide Seiten
ehrlich dran beteiligt sein.

Doch verdreht sind wohl die Rollen,
wenn man Opfern heut’ diktiert,
wie sie sich versöhnen sollen,
daß es Tätern konveniert!

Noch perverser und gemeiner,
aber Tätern höchst genehm
ist’s, wenn eignen Leuten einer
in den Rücken fällt zudem.

Stein und Bach hätt’ ich geschworen,
daß der früher anders klang -
hat er den Verstand verloren?
Nein, er lernte: Da geht’s lang!

Also heult er mit der Meute
und bewährt sich im Spagat,
ist er doch Minister heute -
fragt man sich, für welchen Staat.

Ja, der Liberal-Geselle
mausert sich zum Meister-Lamm,
und die weiche Sühnewelle
bleibt daher im Hauptprogramm.

Fürs Versöhnen hat er grade
auch den Schnellkurs absolviert -
in Nahost, wo ohne Gnade
man Vertriebne malträtiert.

Allerdings, so ist Versöhnung
nicht nur schlichtweg ungerecht,
sondern obendrein Verhöhnung -
bloß der Deutsche schweigt und blecht...

Pannonicus
12. Dezember 2009 – Folge 50/pgweste2.doc
(Der deutsche Außenminister Guido westerwelle, der noch vor ein paar Jahren die Bundesvorsitzende des Bundes der Vetriebenen in den höchsten Tönen gelobt hatte, will nun auf polnischen Druck hin sein Veto gegen die Entsendung Steinbachs in den Beirat der Stiftung "Flucht, Vertreibung und Versöhnung" einlegen.)



Im Spottpalast

Wollt ihr die totale Umwelt?
Dann beweist mit Ja-Gebrüll,
daß zu Recht man euch für dumm hält,
und verteidigt das Idyll.

Wollt ihr das totale Klima?
Unsre Gurus wissen Rat!
Gell, ihr findet sowas prima,
und das isses in der Tat.

Denn nur ihre Expertisen
sind als Wissenschaft erlaubt,
sind der Weg aus euren Krisen,
wenn ihr fest an diese glaubt.

Der totale Ablaßhandel
rettet jetzt vorm Ce-Oh-zwei -
ändert drum den Lebenswandel,
zahlt und fragt nicht lang dabei!

Wir verteilen Gelder gerne,
wie es billig und gerecht,
steht es doch in weiter Ferne
um die Welt besonders schlecht.

Mit den Wetter-Kapriolen
machen wir für immer Schluß -
Zweifler soll der Teufel holen,
tut er sicher mit Genuß.

Hie und da auf Konferenzen
werden wir fürs hohe Ziel
Regeln aber noch ergänzen,
denn total ist nie zuviel.

Schert daher euch nicht um Spesen,
dankt, daß man den Weg euch wies -
als erneuerbare Wesen
kommt ihr dann ins Paradies.

Pannonicus
19. Dezember 2009 – Folge 51/pgtotal.doc
(Zur Welt-Klima-Konferenz und zum wochenlangen Klima-Dauerfeuer sämtlicher Medien)



Gedichte und Artikel von Pannonicus alias Richard G. Kerschhofer


Dezember 2009:


Ende gut-alles gut
und
Macht und Ohnmacht
http://www.genius.co.at/index.php?id=287


November 2009:

Rätselhafte Raterei
und
Das Patentrezept
http://www.genius.co.at/index.php?id=280

Das BIP – eine fragwürdige Größe
http://www.genius.co.at/index.php?id=279


Oktober 2009:

Bonus und Malus
und
Absatzförderung
http://www.genius.co.at/index.php?id=273


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group