Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 23.11.2017, 15:12

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 19.12.2010, 02:18 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1246
Location: Österreich/Austria
Globales Schafescheren - gegen die Politik des Niedergangs

Wir sind nicht ohnmächtig, sondern untätig!
Der unbequeme Querdenker und Praktiker Prof. DI Dr. Heinrich Wohlmeyer stand an der Wiege der Nachhaltigkeitskonzepte: Die Möglichkeiten der kreislauforientierten Nutzung nachwachsender Rohstoffe und Primärenergieträger. Die professionellen Scherer in die Schranken zu weisen und die Kurskorrektur einzuleiten ist die Herausforderung unserer Zeit.
Der Referent und Bestseller-Autor (kürzlich vorgestelltes Buch: „Globales Schafe scheren - gegen die Politik des Niedergangs“) zeigt nicht nur die bedrohliche gesellschaftliche Situation auf, sondern macht auch konkrete Vorschläge für eine zukunftsfähige Gesellschaftsgestaltung und fragt nach der Basis der kulturellen Weiterentwicklung, indem er aufzeigt, dass für die Gestaltung einer besseren Zukunft Orientierungswissen - Zielwissen - Umsetzungswissen erforderlich sind.


Siehe auch CPÖ, Ausgabe 4/2010:

Die Finanzkrise – ein Labyrinth ohne Ausgang? Prof. DI Dr. Heinrich Wohlmeyer vom
Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung und Honorarprofessor für
Ressourcenökonomie und Umweltmanagement an der Universität für Bodenkultur
Wien sowie Autor des Buches „Globales Schafescheren“, schlägt einige Notausstiege vor.

● Ohne drastischen Schuldenverzicht
der Gläubiger ist die Verschuldung fast
aller Staaten der Welt gegenüber wenigen Eignern
von Großkapitalien nicht zu tilgen.
Die Kredite wurden von höchstbezahlten
„Fachleuten“ gewährt – und die Zinsen
enthalten auch noch eine Risikoprämie.
Im Angesicht der bereits evidenten Verarmungen
und Nöte sind die Christen aufgerufen
mutig die Dinge beim Namen zu
nennen und Korrekturen einzufordern. Ein
Ausstiegsszenario könnte laut Wohlmeyer
folgendermaßen funktionieren:
Wie 1944 bereits von J. M. Keynes vorgeschlagen,
sollte eine neue Leitwährung statt
des Dollars geschaffen und mithilfe eines
neuen Weltwährungsabkommens (Weltwährungsunion)
ein Neustart mit Streichung
der bisherigen Schulden begonnen
werden, ähnlich dem biblischen Vorbild des
hebräischen Jubeljahres (Lev 25, 8-31).
Eine Transaktionssteuer auf den Handel mit
„Verbrieften Sicherheiten“ (jährlich 3.000
Billionen Dollar) würde bei einer Steuer von
0,1 Prozent 3 Billionen Dollar ergeben: Für
Österreich allein 18 Milliarden – das Doppelte
des laufenden Zinsendienstes.

Eine internationale Kapitalumsatzsteuer
(erweiterte Tobin Tax) von 0,1 Prozent auf
ein Transfervolumen von rund 600 Billionen
Dollar pro Jahr würde für Österreich
3,6 Milliarden bringen.
„Schattengeld“ – geldwerte Verbriefungen,
weltweit das 50fache des Nationalbankgeldes
– müsste mit einer Mehrgeldsteuer
von 0,1 Prozent versehen werden
– das wären weitere 100 Milliarden Dollar.
Auch eine Internetabgabe von einem
Millionstel Cent pro bit – allein auf mehr als
90 Prozent der Spams (Informationsmüll)
würde in Österreich rund 30 Milliarden
Euro hereinspielen – mehr als ein Drittel des Budgets.

Eine adequate Besteuerung des Finanzgroßvermögens
(rund das Dreifache des Weltbruttoproduktes)
würde rund 4,5 Billionen Dollar erbringen.
Wohlmeyer: „Die derzeitigen Maßnahmen
sind einerseits kontraproduktiv (zu Tode
sparen und Bankrisiken sozialisieren), das
Drehen an den alten Steuerschrauben ist
unzureichend.“

Kapitalverkehrskontrollen sollten die
genannten
Maßnahmen begleiten.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group