Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 23.11.2017, 15:13

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 20.09.2008, 06:32 
Von: Adolf Staufer a.staufer@aon.at
Gesendet: Freitag, 19. September 2008 12:19


Liebe Freunde!


Ich habe den folgenden Leserbrief geschickt:


Die Finanzkrise aus der Sicht eines Technikers

Das Finanzsystem hat als wichtigste Grundlage den Zinseszins,
der die Geldmenge umso schneller vermehrt, je größer sie wird.
Ein Regelungstechniker würde keinen Augenblick zögern,
jeden Vorgang mit derart exponentiell wachsendem Ergebnis als frequenzunabhängig instabil einzustufen.
Allein mögliche Ursache ist nämlich eine den Vorgang zunehmend verstärkende und beschleunigende
positive Rückkopplungsschleife, die es unmöglich macht,
einen stabilen Zustand innerhalb des Aussteuerbereiches zu erzielen.
Das ist so, wie wenn man einen bergab laufenden Wagen nicht durch Bremsen und Gegenhalten,
sondern durch Anschieben aufhalten wollte.
Daher eignet sich in der Technik dieser Effekt zu nichts anderem als zur Beschleunigung von Schaltvorgängen.

Der Zinseszins bildet eine derartige positive Rückkopplung,
die Börsen verstärken den Effekt, indem sie Zinserträge im Bereich von 30% und darüber ermöglichen.
Daher ist bisher die globale Geldmenge schon so angewachsen,
dass der Welthandel heute zu mehr als 98% aus reinem Finanzhandel ohne jeden Warenfluss besteht.
Um 1970 hatte dagegen der Warenhandel noch einen Anteil von 90% und der Finanzhandel spielte eine untergeordnete Rolle!
Da Geld letzten Endes nicht eine eigene Ware, sondern Tauschwert für Realwerte sein muss,
erzeugt dies einen gewaltigen Wachstumsdruck auf Konsum, Produktion
und somit auf den umweltzerstörenden Energie- und Rohstoffverbrauch.
Trotzdem kommen heute die Zinserträge der Kapitalvermögen überwiegend nicht mehr aus der Wertschöpfung,
sondern aus Umverteilung von den Kleinen zu den Großen.

Offensichtlich haben die Finanz- und Wirtschaftsexperten, die vorgeben, die Welt lenken zu können,
bisher nicht einmal das kleine 1x1 der Regelungstechnik verstanden!

Adolf Staufer, Molln
___________________
Dipl.Ing. Adolf Staufer
A-4591 Molln, Zinken 26
Tel. +43 7584 2256, +43 664 7354 7105
a.staufer@aon.at
__________________________________________________________________________________________________________________
Siehe dazu auch
Zusammenbruch des bestehenden Finanzsystems
ODER
Umfrage Kommunismus/Kapitalismus/gibt es einen dritten Weg?
ODER
Einkommen ohne Arbeit - Casinokapitalismus

ODER


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group