Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 18.12.2017, 07:11

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 20.11.2017, 00:49 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1251
Location: Österreich/Austria
Mk 12, 13-17
Einige Pharisäer und einige Anhänger des Herodes wurden zu Jesus geschickt, um ihn mit einer Frage in eine Falle zu locken.
Sie kamen zu ihm und sagten: Meister, wir wissen, dass du immer die Wahrheit sagst und dabei auf niemand Rücksicht nimmst; denn du siehst nicht auf die Person, sondern lehrst wirklich den Weg Gottes. Ist es erlaubt, dem Kaiser Steuer zu zahlen, oder nicht? Sollen wir sie zahlen oder nicht zahlen?
Er aber durchschaute ihre Heuchelei und sagte zu ihnen: Warum stellt ihr mir eine Falle? Bringt mir einen Denar, ich will ihn sehen.
Man brachte ihm einen. Da fragte er sie: Wessen Bild und Aufschrift ist das? Sie antworteten ihm: Des Kaisers.
Da sagte Jesus zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört! Und sie waren sehr erstaunt über ihn.


Pharisäer 1: Was sagst du zu diesem Jesus aus Galiläa?

Pharisäer 2: Die gewöhnlichen Leute verehren ihn und rennen ihm zu hunderten nach.

Pharisäer 3: Er soll schon viele Kranke geheilt haben, Dämonen ausgetrieben, ja sogar Tote soll er zum Leben erweckt haben.

Pharisäer 1: Ja, wenn es nur hundert wären! Es sind tausende. In Galiläa, von wo er herkommt, soll er 5.000 mit ein paar Broten satt gemacht haben. Die hätten ihn dann glatt zum König gemacht.

Herodianer: Der wird gefährlich für euch und für uns. Er schimpft ja auf euch Pharisäer. Und die Leute hetzt er gegen euch auf. Er nennt euch Heuchler, übertünchte Gräber – außen hui, innen pfui! Und wenn das so weitergeht, werden die Römer auf ihn aufmerksam, dann ist es aus mit dem König Herodes und mit unserer ohnehin schon bescheidenen Selbstverwaltung.

Pharisäer 2: Ja, aber was können wir gegen ihn machen? Er kann die Massen begeistern. Er kann viel besser reden als wir. Vor allem die Frauen verehren ihn grenzenlos, weil er sie genauso ernst nimmt wie die Männer.

Herodianer: Wisst ihr was, wir stellen ihm eine Falle. Wir fragen ihn, ob es erlaubt ist, dem Kaiser Steuer zu zahlen. Da kann er uns nicht aus.
Wenn er sagt: „Ja, wir müssen Steuer zahlen.“ Dann hetzen wir das Volk gegen ihn auf, vor allem die Zeloten, die werden ihn fertigmachen.
Und wenn er sagt: „Nein, an den Kaiser braucht ihr keine Steuer zu zahlen.“ Dann gehen wir zu den Römern. Wir Herodianer kennen schon die Richtigen. Die werden ihn dann zumindest foltern wenn nicht sogar kreuzigen.

Pharisäer 3: Ja, genau, so machen wir es!

Pharisäer 1, 2, 3 und Herodianer gehen zu Jesus:
Pharisäer 2: Meister, du sagst immer die Wahrheit und kennst keine Furcht. Wir haben da eine schwierige Frage und sind uns nicht ganz einig: „Ist es erlaubt, dem Kaiser Steuer zu zahlen oder nicht?“

Jesus: Ihr Scheinheiligen, warum wollt ihr mich hereinlegen? Zeigt mir einen Denar.

Pharisäer und der Herodianer suchen in ihren Taschen:
Pharisäer 2 (findet einen und gibt ihn Jesus):
Hier ist einer.

Jesus: Wen zeigt dieses Bild und was bedeutet die Aufschrift?

Pharisäer 2: Es ist das Bild des Kaisers und da steht „Tiberius, pontifex maximus“.

Jesus: So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört!

Kommentator: Da waren alle baff und sagten nichts mehr.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group