Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 16.07.2018, 22:09

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 11.11.2006, 14:03 
Was sich alles zum Schreiben eignet!
Papa erwischt den kleinen David, wie er die Wohnzimmerwand mit den verschiedensten Farbstiften bemalt. Er schimpft mit ihm und zählt ihm alles auf, womit er die Wände nicht bemalen darf:
Farbstifte, Bleistift, Wachsmalkreide, Kugelschreiber, Füllfeder.
Als es einige Tage später wieder verdächig still wird im Wohnzimmer, Schaut der Papa nach und erwischt seinen Sohn, wie er die Wände gerade mit Schokolade bemalt. Da fragt er ihn aber schon eindringlich, warum er jetzt schon wieder die Wände bemalt.

Darauf David: "Von Schokolade hast du aber nichts gesagt.“

Papa, ich verstehe Deine Sprache nicht
David geht noch nicht zur Schule, er lernt aber schon eifrig in der Werkstatt Papas. Der verbietet ihm, alles mögliche Werkzeug, Nägel und Schrauben auf dem Boden auszuschütten.

Als Papa seinen Sohn wieder einmal erwischt, wie er die Schätze der Werkstatt auf dem Boden ausgebreitet hat, geht ein leichtes Donnerwetter über den unfolgsamen Sohn nieder. Dabei gebraucht er natürlich auch kräftigere Ausdrücke.
Da sagt David in entwaffnender Offenheit:
"Papa, ich verstehe deine Sprache nicht.“

Pflasterl oder Schokolade - was hilft besser?
Der kleine David hat sich den Finger ein wenig verletzt und hält ihn der Mama hin:
„Ich hab mir weh getan. Gibst mir ein Pflasterl oder Schokolade?“

Unterschied der Geschlechter im Kindergarten
Dominik ist 4 Jahre alt und kommt mit folgender Erkenntnis aus dem Kindergarten heim:

„Gell Mama, Dirndl sand gescheiter, aber Buben sand stärker.“

Kinder wollen lernen
Kinder sind wißbegierig und lernfreudig, wenn sie noch nicht lernen müssen.
Manchmal hält sich die Lernfreude auch noch in der Schule.

Z.B. bei Melanie, 6 Jahre.
Sie weinte, als die Buchstaben des Alfabets zu
Ende waren und sie keine neuen mehr lernen konnte.

Markus hat schlecht geschlafen
Markus nach einer unruhigen Nacht:
„Heute hab‘ ich so schlecht geschlafen, ich hab‘ die ganze Nacht kein halbes Auge nicht zugemacht.“

Die Hand Gottes über uns
Der Religionslehrer schließt seine Stunde über die Vorsehung Gottes mit dem Satz ab: "Und so hält der liebe Gott immer seine Hand über uns!"
Da ergänzt Maxi: "Beim Seiltänzer muß er sie aber darunter halten!"

KINDER-THEOLOGIE
Der Pfarrer fragt am Karfreitag die kleine dreijährige Elke: "Weißt du, was
heute für ein Tag ist?". "Ja", sagt Elke, "heute ist Jesus für uns gestorben." Der Pfarrer ist von der Antwort entzückt und frägt weiter: "Und was ist in drei Tagen?" Darauf Elke wie aus der Pistole: "Da kommt der Osterhase!"

IRRTUM
Eine nicht sehr attraktive Dame geht in das Aussprachezimmer um zu eichten. Unter ihrem Sündenregister führt sie an: "Ich schaue mich oft im Spiegel an, weil ich mich so schön finde."
Nach einem Blick auf die Dame kommt die Antwort: "Aber das ist doch keine Sünde, das ist ein Irrtum!"

ALTKLUG
Der kleine Maxi spielt mit dem Opa und frägt: "Opa, wo ist denn der Papa?"
Der Opa antwortet: "Der Papa muß arbeiten!"
Darauf der Maxi: "Die Pension ist aber schöner!"

INTELLIGENZ
Drei Männer standen vor einem großen Fluß, den sie überqueren wollten.
Der erste Mann kniete nieder und betete: "Herr, bitte gib mir die Kraft, um
diesen Fluss überqueren zu können!" Gott gab ihm lange Arme und starke
Beine. So konnte er den Fluß schwimmend überqueren.
Der zweite Mann betete ebenfalls zu Gott und sagte: "Herr, gib mir die Kraft und auch das nötige Werkzeug, um den Fluß überqueren zu können!" Gott gab ihm einen Bottich und es gelang ihm mit Mühen den Fluß zu überqueren.
Der dritte Mann kniete nieder und sprach zu Gott: "Lieber Gott, bitte gib
mir die Kraft, die Mittel und auch die Intelligenz diesen Strom zu
überqueren!" Und Gott verwandelte den Mann in eine Frau. Diese warf einen Blick auf die Landkarte, ging etwas flußaufwärts und überquerte den Strom über die Brücke.

EINE WAHRE GESCHICHTE
Der sechsjährige Maxi, der gerne Rasen mähen möchte, kommt zu den Nachbarn in den Garten. Er schaut die Nachbarin an und sagt: "Zu dir sage ich Tante".
Dann mustert er den Ehemann der Nachbarin und sagt: "Zu dir sage ich OPA".
Nach kurzem Blick auf den Rasenmäher sagt er zur Nachbarin: "Tante, wenn der Opa stirbt, brauchst nicht traurig sein, den Rasen mähe ich!"

VORSICHT - VORSICHT
Maxi hat eine Woche lang den Mist ausgeleert. Weil er so brav war, sagt die Oma: "Maxi, Du warst wirklich fleißig diese Woche. Du bekommst dafür von mir ein Buch; was für eines willst Du?" Wie aus der Pistole geschossen antwortet Maxi: "Dein Sparbuch, Oma!"

SELBSTGESPRÄCH
Ein junger Vater sitzt auf einer Parkbank und schaukelt einen Kinderwagen. Das Kind schreit laut und ausdauernd.
"Ruhig, Karl, ganz ruhig", murmelt der Vater.
"Ja was hat denn der kleine Karl?", fragt eine Frau, die vorbeikommt.
"Wieso kleiner Karl? Karl, das bin ich! Der Kleine heißt Helmut."

WÖRTLICH
Aber Hansi, was machst Du denn da mit dem Kopfwaschmittel, das du dir in die Haare schmierst? Du hast doch noch ganz trockene Haare?
Darauf Hansi: "Mama, auf der Tube steht ja: Für trockenes Haar!"

HIMMLISCHE HILFE
Der Pater war müde und konnte kaum mehr im Klostergarten gehen; er msste aber noch die Vesper beten. Da blätterte ein Windstoß das Buch bis zum Ende des Vespertextes um. Darauf der Pater voll Freude: "Danke Herr, das hätte ich selber nicht gewagt!

RANGORDNUNG
Papst Johannes XIII. besuchte einmal das Krankenhaus zum "Heiligen Geist". Schnell kam die Oberin zum Heiligen Vater und stellte sich vor: "Ich bin die Oberin vom Heiligen Geist."
"Und ich", gab der Heilige Vater zur Antwort, "bin nur der Stellvertreter
von Jesus Christus!"

WIE MAN ES SIEHT
Der bekannte Exerzitienmeister P. Buob meinte: "In meiner Jugend hab' ich mich manchmal nach einer Erscheinung gesehnt. Jetzt aber hab' ich genug davon - es sind Alterserscheinungen!"

KINDERLOGIK
Die kleine Maria sieht in der Kirche die digitale Liednummernanzeige.
Sie fragt ihre Mama: "Gibt es in der Kirche auch ein Fieberthermometer?"

EINE AUSNAHME
Nach dem Sonntagsevangelium verkündet der Pfarrer mit fester Stimme:
"Liebe Kirchengemeinde, heute muß leider die Predigt entfallen, denn ich
habe euch etwas Wichtiges zu sagen!"

VATIKANISCHE DIPLOMATIE
Auf die Frage: "Wie viele arbeiten im Vatikan?" soll Papst Johannes XIII.
lächelnd geantwortet haben: "Etwa die Hälfte".

TRAURIGE PARABEL
Drei Pfarrer treffen einander bei einem Diözesantag.
Klagt der Erste: "Ich kann tun, was ich will, ich bringe die Tauben nicht
aus meiner Kirche hinaus!"
"Mir geht es genauso", sagt der zweite Pfarrer. "Nicht einmal Giftköder oder erfahrene Vogelkundler konnten mir helfen! Ich weiß nicht mehr ein noch aus!"
"Dieses Problem hatte ich auch", sagt der dritte Pfarrer. "Einer jähen
Eingebung folgend habe ich aber die Tauben gefirmt - und weg waren sie!"

WIE DU MIR ...
Ein katholischer Priester und ein jüdischer Rabbi essen gemeinsam zu Mittag.
Der katholische Pfarrer isst ein Stück Schweinefleisch und fragt den Rabbi:
"Wann endlich werden auch Sie Schweinefleisch essen?"
Der Rabbi antwortet ohne Zögern:
"An Ihrem Hochzeitstag, Hochwürden..."

PARALLELEN
Eine katholische Kirche und eine Synagoge stehen auf einem Stadtplatz
gegenüber. Der Pfarrer ist sehr bedacht, sein Gotteshaus schön zu gestalten.
Der Rabbi ist ebenso ehrgeizig und macht alles dem Priester nach. Die
katholische Kirche wird außen renoviert, auch die Synagoge wird renoviert.
Die katholische Kirche bekommt ein neues Kirchendach. Selbstverständlich lässt auch der Rabbi ein neues Dach decken. Eines Tages wäscht der Priester mit einem Gartenschlauch sein Auto. Da kommt der Rabbi mit einer Eisensäge und schneidet den Auspuff seines Autos ab.
Da ruft der Priester entsetzt: "Sag mal, Rabbi, was machst du da?" Dieser antwortet spontan: "Du taufen, ich beschneiden!"

VOM SEGNEN
Der Pfarrer wird von einem Journalisten gefragt: "Segnen Sie eigentlich auch Schwule und Lesben?".
Selbstverständlich erwidert der Pfarrer. Wenn diese in die Messe kommen und bis zum Schluß bleiben, dann erhalten selbstverständlich auch sie den Segen.

VOM TISCHGEBET
Der Kaplan spricht in der Schule vom Gebet. Bevor er zur Erklärung des
Tischgebetes kommt, fragt er den kleinen Maxi: "Na, Maxi, betet ihr zu Hause auch vor dem Essen?". Maxi antwortet entrüstet: "Nein! So schlecht kocht meine Mami nicht!"

WAHRE FREUDE
Zwei Priester wollen die stigmatisierte Sühneseele Marthe Robin besuchen.
Ein Priester ist sehr skeptisch und sagt zu seinem Freund: "Wenn wir bei
Marthe nicht lachen, dann glaube ich nicht an die Übernatürlichkeit der
Stigmata."
Sie kommen in das dunkle Zimmer von Marthe und beginnen ein Gespräch. Nach einiger Zeit sagt der skeptische Priester: "Wenn ich einmal sterbe, dann gehe ich zum Himmel und halte die Tür weit auf, damit alle hinein können".
Da lacht Marthe und sagt: "Nein, wenn ich sterbe, dann gehe ich zur Hölle und schließe die Tür von außen, damit dort niemand hinein kann!" Der skeptische Priester war von der schlagfertigen Antwort so verblüfft, daß er herzhaft zu lachen begann und sein Mißtrauen Marthe gegenüber war wie weggeblasen.

LOGISCH
Die kleine Michaela geht mit der Mama in die Kirche. Die Mama bleibt vor dem Tabernakel stehen, hält die Kleine fest an sich gedrückt und betet inständig zum Lieben Gott.
Michaela blickt wie gebannt auf das rot leuchtende ewige Licht und unterbricht die Andacht der Mutter mit den Worten: "Gelt Mama, wenn's grün wird, können wir wieder gehen!"

Sigrid schwärmt gerade für Andi, einen der Tanzpartner. Als sie nach dem Tanzkurs heimkommt, meint sie etwas ernüchtert: "Jetzt bin ich immer nur kurz verliebt. Früher hat das immer ein ganzes Leben lang gedauert."


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group