Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 25.05.2018, 01:33

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 09.04.2007, 11:38 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1268
Location: Österreich/Austria
Kremstaler Rundschau Nr. 13, März 2007 - Porträt Regina Schoiswohl:

Ich nehme jedes Kind an, das Gott mir schenkt.

In der Garage stehen Fahrräder in allen Größen. Dazwischen parkt ein weißer Kleinbus mit mehreren Kindersitzen. Daß hier eine große Familie wohnt, sieht man sofort. Und man hört es auch, wenn man das Haus der Familie Schoiswohl betritt.
Der Lärm macht Regina Schoiswohl (36) jedoch nichts aus. Mit der Lautstärke könne sie umgehen, meint die Mutter von sechs Kindern, während sie Nesthäkchen Magdalena (5 Wochen) stillt, Jakob (2) den Mund sauber macht, Michael (6 1/2) ermahnt, daß es den Kuchen erst später gibt, nebenbei auf die Interviewfragen antwortet und dabei auch noch eine ungeheuere Ruhe ausstrahlt.

"Mein Mann und ich wollen die Kinder annehmen, die uns Gott schenkt", sagt Regina Schoiswohl. Derzeit sind es zwei Mäderl und vier Buben. Weiterer Nachwuchs nicht ausgeschlossen.

"Man benötigt natürliche eine gewisse Organisation", und manchmal würden ihre Nerven schon blank liegen, erzählt die sechsfache Mutter. Ihre Kraft schöpft sie aus dem Glauben. Regina und Wilhelm Schoiswohl gehören einer Gleubensgemeinschaft an. Zwei Abende in der Woche sind dafür reserviert - dann springen die Großeltern ein. Einen Babysitter hat die Grünburgerin nicht. Aber die "Großen" übernehmen schon manche Aufgaben wie Tisch decken oder aufbetten.
Das "Daheimsein" sieht sie wie einen Beruf. Nur daß die Mutterrolle erfüllender sei als die Erwerbsarbeit, meint die ehemalige Angestellte.

Regina Schoiswohl hat nicht immer so gedacht. Es gab auch eine Zeit, wo sie keine Kinder in die Welt setzen wollte, weil sie dachte, daß das in der heutigen Zeit unverantwortlich sei.
"Mein Leben würde anders aussehen, hätte ich nicht in die Kirche zurückgefunden", sagt die sechsfache Mutter.
"Mut gehört natürlich schondazu, wenn ich mich vor jedem neuen Kind frage: Schaff ich das? Aber die Kinder geben einem auch viel zurück."


Daß jedes Kind auch viel kostet und eine finanzielle Belastung ist, das sieht die Grünburgerin nicht so.
"Wir bekommen sehr viel geschenkt", erzählt sie. Außerdem weiß sie heute, daß Konsum nicht glücklich macht.
"Es wird einem ja so viel eingetreichtert - von wegen Idealfigur oder Karrierefrau:
Ich kann jeder Frau raten, daß sie ihren eigenen Weg geht."

Regina Schoiswohl hat ihren Weg gefunden. Und lächelnd fügt sie hinzu:
"Sechs Kinder sind sicher nicht anstrengender als eines. Es ist alles eine Frage der Einstellung."

_________________
Kinder - unsere Freude.
Glücklich wird, wer andere glücklich macht.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group