Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 20.06.2019, 17:36

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 09.04.2019, 23:00 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1326
Location: Österreich/Austria
Kardinal Sarah, Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst:
»Gott wollte keine Migration«


Kurienkardinal Robert Sarah ist der Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung. Er ist sich sicher: wenn Geistliche Migration verteidigten, handelten sie auf Grundlage einer Fehlinterpretation des Evangeliums.

Wer als Geistlicher Migration verteidige, der handelt auf Grundlage einer Fehlinterpretation des Evangeliums. Wer dies als Bischof oder Priester tue, sei besessen von politischen und sozialen Themen und handele nicht im Auftrag Gottes. Das sagt Kurienkardinal Robert Sarah, der Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung.

Migranten, die heute nach Europa kämen, würden irgendwo ohne Arbeit und Würde »abgeladen«, sagt Sarah. Das ist nicht das, was die Kirche will. Dadurch entstünde eine »neue Form der Sklaverei«, die die Kirche keinesfalls unterstützen sollte.

Der Westen riskiere zudem aufgrund seiner niedrigen Geburtenraten sich aufzulösen. Verschwände Europa und mit ihm die unschätzbaren Werte des alten Kontinents, sü würde »der Islam vordringen und wir werden unsere Kultur, Anthropologie und Moralvorstellungen komplett verändern«.

Doch anstatt dass die heutigen Geistlichen die göttliche Lehre verkündigten und Seelsorge der Gläubigen betrieben, hätten Priester, Bischöfe und sogar Kardinäle Angst davor, ihren von Gott gegebenen Auftrag zu erfüllen. »Sie fürchten, dass man ihre Äußerungen missbilligt, dass man sie als reaktionär betrachtet.« Viele, auch hohe und höchste Würdenträger, würden viel lieber völlig vage, unpräzise Dinge sagen, um so Kritik zu umgehen. Dabei »umarmen sie die dumme Entwicklung der Welt«.

Weitere Hinweise dazu:

Kardinal Sarah: Massenmigration nicht mit der Bibel begründen

Massenmigration: neue Form der Sklaverei
- denn diese Migranten haben keine Arbeit und keine Würde. Sarah beklagte auch, dass katholische Priester, Bischöfe und Kardinäle die Lehren Christi verraten haben indem sie „politischen Aktivismus“ betreiben. Sie befürchten, als Reaktionäre gesehen zu werden und drücken sich daher nur vage und unklar aus. Aber es sei falsch, im Namen Gottes Migration voranzutreiben“.

Der große (Bevölkerungs)- Austausch

Migration von Afrika nach Europa = Bankrotterklärung Afrikas


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group