Sahra Wagenknecht zum Gendern

neue Beiträge - aktuell
Post Reply
alwis
Site Admin
Posts: 1427
Joined: 28.08.2006, 08:49
Location: Österreich/Austria

Sahra Wagenknecht zum Gendern

Post by alwis »

Für leise Töne ist Sahra Wagenknecht (Die Linke) nicht unbedingt bekannt. Und so geht sie nicht nur mit anderen, sondern auch mit den eigenen Leuten hart ins Gericht. „Lifestyle-Linke" nennt sie die Generation, die sich aus ihrer Sicht von den linken Idealen entfernt hat und mit allgemeinheitstauglichen Meinungen auf Kuschelkurs geht. Dabei stört sie sich auch am Anbiedern an das Gendern. Das Gendersternchen nutze sie nicht, sagte sie im Interview mit der NZZ am Sonntag:

„Man sollte die deutsche Sprache, die eine sehr schöne Sprache ist oder zumindest sein kann, so gebrauchen, dass sie gut verständlich ist und ihre Eleganz behält, statt sie durch immer neue künstliche Regeln kaputtzumachen." Die Stotterei mit „*innen" sei unnötig, vor allem hänge die Gleichberechtigung nicht davon ab, dass man das generische Maskulinum ächte.

Es geht vielmehr um gleiche Löhne und darum, dass Berufe, die hauptsächlich von Frauen ausgeübt würden, besser bezahlt werden. „Wenn ich von mir sage, ich bin Ökonom, dann ist das eine Beschreibung meiner Kompetenz, und ich bin genervt, wenn etwa Männer mich belehren, ich sei doch Ökonomin."


HINWEIS:

Sprachfeminismus in der Sackgasse
Post Reply